Eine Interessengemeinschaft als Ausweg für Gewerbetreibende?

Der Initiative von Gewerbetreibenden und Grundeigentümern eine Interessengemeinschaft zu gründen, ist in den meisten Fällen ein Niedergang ihres Quartiers vorausgegangen – meist ein Geschäftsviertel, eine Einkaufsstraße oder eine Fußgängerzone.

Wie kommt es zu einem solchen Niedergang?

Die schwindende Attraktivität eines Quartiers und die damit verbundene Abwanderung der Kundschaft kann viele Ursachen haben: Ein nicht mehr zeitgemäßes Angebotskonzept, mangelnde Sauberkeit und  Sicherheit oder ein neu errichtetes und konkurrierendes Einkaufszentrum unweit des Quartiers sind die häufigsten Gründe für die Abnahme der Attraktivität eines Geschäftsstandorts. Häufig verschlechtert sich die Lage noch weiter, wenn Geschäfte aufgrund von sinkenden Kundenfrequenzen ihre Läden schließen müssen. Durch den in der Folge steigenden Leerstand von Verkaufsflächen verringert sich der Branchen-Mix, was zu einer weiteren Abnahme der Attraktivität führt. Meist investieren Immobilienbesitzer bei leerstehende Gewerbeflächen wenig oder kein weiteres Geld in die Instandhaltung, so dass Schäden, wie zum Beispiel Vandalismusschäden (beispielsweise Graffities), nicht mehr beseitigt werden – die Abwärtsspirale setzt sich in Folge dessen fort.

Ist eine Interessengemeinschaft ein Ausweg?

In einer solchen Lage hat sich das bekannte Modell einer Interessengemeinschaft, also der Initiative einzelner Geschäftsleute, vielerorts nicht bewährt: Einerseits scheitert ein solches Konstrukt oft an der Vielzahl unterschiedlicher Interessen, die zur Deckung gebracht werden müssen, andererseits sorgen „Trittbrettfahrer“ für Unmut, die zwar von der Initiative Einzelner profitieren, aber selbst keinen Beitrag zur Gemeinschaft beisteuern. Die Zurückhaltung von finanziellen Engagements seitens der Interessengemeinschaft ist dann oftmals die Folge, so dass der Erneuerungsprozess des Viertels ins Stocken gerät. (c) 2010

Zu empfehlen:

Bas traumhaftes Nordsee Hotel Miramar zum Erholen an der frischen Nordseeluft in SH.

Langjähriger Anbieter zur Konfektionierung von Gütern für diverse Branchen.

 

http://www.id2010.de/